Zauberer - Was muss gebufft werden?

Geschrieben von jessi am 08.09.2020 um 09:16
Kommentare (7)

Unsere Miniserie zu den einzelnen Diablo 3 Klassen geht Heute mit dem Zauberer zu Ende. Auch für den Zauberer haben wir ein paar Vorschläge welche Sets mit Season 22 gebufft werden sollten.

Die aktuellen Zauberer-Sets aus Diablo:

  1. Der Typhonschleier
  2. Vyrs verblüffende Arcana
  3. Delseres Opus Magnum
  4. Pracht des Feuervogels
  5. Tal Rashas Elemente

Diablo 3 - Zauberer: Was muss gebufft werden ? (S22)


Verpasst jetzt keinen News Artikel oder Diablo 3 Guide mehr und folgt uns auf Facebook, Twitter oder abonniert unseren RSS-Feed.




Kommentare:

Geschrieben von Gast am 09.09.2020 um 17:21

Wenn man es genau nimmt - JA !

Geschrieben von Gast am 09.09.2020 um 09:25

Genau. Farm Du mal in Ruhe weiter deine 75er Solo. Ergibt natürlich mächtig mehr Sinn...

Geschrieben von Gast am 08.09.2020 um 20:35

@Gast 9:21 –wenn ich 150 gemütlich Solo farmen kann – warum sollte ich das tun ? ergibt keinen Sinn ^^

Geschrieben von Gast am 08.09.2020 um 16:07

Bei den LON Ringen müsste der Set-Bonus mMn überarbeitet werden. Momentan ist der LoD Gem (gefühlt) bei jeder Klasse die klar bessere Wahl, weil man in der Lage ist CoE oder den Obsidian Ring mitnehmen zu können usw. Da hast immer den größeren Dmg wie im Vergleich mit den nackten Zahlen der LoN Ringe.

Gruß

Geschrieben von Gast am 08.09.2020 um 14:56

Die LON-Ringe oder der LON-Gem könnte man noch auf archaisch erweitern, sodass sich die archaischen Gegenstände noch etwas besser anfühlen, außerdem hätte man dann zusätzliche Optionen zu den Sets, so wie man es ja schon vom Necro oder Mönch kennt.
Was auch noch wichtig ist, dass die Legendarys die seit D1 dabei sind, mal endlich mächtig werdern. Windforce zum Beispielin D1 und D2 relativ mächtig,in D3 Schrott, gleiches gilt für den Großvater und andere Oldtimer. Zu guter letzt,müssten viele Affixe noch verbessert oder verändert werden, damit wieder mehr Vielfalt reinkommt, aber dass hatte Jessy ja schon im DH-Video beschrieben.

Geschrieben von Gast am 08.09.2020 um 09:54

Die Kernaussage ist hier bezogen auf die Ausgewogenheit der jeweiligen Sets, damit man z.B. in der Meta nicht immer die gleichen Builds hat oder auch Soloplay mit einem Set spielt, welches bisher nur bis GR-Stufe 60-70 gut funktioniert.
Wenn es darum ginge Solo 150 beim "netflixen" zu laufen, dann würden einige Mechanismen im Spiel ihre Daseinsberechtigung verlieren, z.B. Caldesan-Aufwetung.

Aber persönlich muss ich aufgrund der Diablo 3 Geschichte sagen und ich bin seit Release stetig dabei, das wird eine Mammutaufgabe für Blizzard sein, das so ausgewogen hinzukriegen, bin mal sher gespannt was da kommen wird.

Geschrieben von Gast am 08.09.2020 um 09:21

Genau. Diablo 3 braucht wieder mal ganz dringend Buffs... Ganz, ganz dringend.

Damit jetzt auch endlich der allerletzte Honk am ersten Season Wochenende gemütlich beim netflixen die 150 Solo farmen kann.

Diablo 4


© 2003-2020 - 4Fansites, Weiterverwendung von Inhalten oder Grafiken nur mit Erlaubnis.

Diablo 3 and Blizzard Entertainment are trademarks or registered trademarks of Blizzard Entertainment in the U.S. and/or other countries.

Datenschutz / Impressum