Diablo 4 Season: Infos zur Seasonreise, dem Saisonpass, Meta und dem Shop

Geschrieben von Telias am 19.08.2022 um 06:51
Kommentare (11)

Seit der Veröffentlichung von Diablo Immortal ist auch Diablo 4 im Gespräch der Fangemeinde. Viele Spieler befürchten, dass Diablo 4 genauso ein Pay2Win Spiel wird wie das mobile Spiel. Aus diesem Grund berichtet Blizzard beim aktuellen Quartalsupdate für Diablo 4 über die Season, den Shop und somit über das Geschäftsmodell von Diablo 4. Wir haben die wichtigsten Infos kurz zusammengefasst.

  • Es sollen jährlich bis zu vier Saisonen in Diablo 4 stattfinden.
  • In jeder neuen Season gibt es neue Inhalte, Story-Questreihen, Gegner, legendäre Gegenstände und mehr.
  • Die Saisons in Diablo IV sind von denen in Diablo 3 inspiriert.
  • Es gibt eine Obergrenze für Paragonpunkte in Diablo IV.
  • Saisonale Charaktere werden am Ende jeder Saison auf den Live-Server übertragen.
  • Jede Season gibt es neue Live Events für Diablo 4.
  • Die Seasonreise ist in mehrere Kapitel unterteilt und beinhaltet Herausforderungen auf höchstem Niveau.
  • Die Saisonreise bringt auch Fortschritt für den Saisonpass.
  • Der Saisonpass beinhaltet kostenlose Belohnungen (Accessoires, Premiumwährung und Gameplayboni) und kostenpflichtige Belohnungen (nur Accessoires und Premiumwährung).
  • Diablo 4 ist ein Vollpreis-Spiel, welches keine Macht gegen Bezahlung bietet.
  • Es gibt einen kostenlosen Battle Pass und einen kostenpflichtigen Battle Pass.
  • Die Premiumstufen (kostenpflichtiger Battle Pass) bieten keine Macht oder Vorteile gegenüber anderen Spielern
  • Beim kostenpflichtigen Battle Pass werden wir mit einer Premiumwährung belohnt. Für diese Premiumwährung werden jedoch nur Accessoires im Shop zum Kauf angeboten.
  • Einige Einzigartige und legendäre Rüstungssets können aber auch ohne Shop freigespielt werden.

Wann erscheint Diablo 4? Auf der Xbox Messe wurde bestätigt, dass Diablo 4 noch im ersten Halbjahr 2023 erscheint.

Wann beginnt die Beta zu Diablo 4? Wir gehen von einem Start der Beta bzw. Alpha zu Diablo 4 im Dezember aus.

Hallo und willkommen zu unserem dritten Quartalsupdate zu Diablo IV 2022. Wir hoffen, die Einführung in den Spielstil unserer letzten Startklasse, dem Totenbeschwörer, hat euch gefallen. Ihr könnt diesen Blog und andere Updates hier nachlesen, falls ihr sie verpasst haben solltet.

Heute wollen wir euch Details dazu liefern, was euch in Diablo IV nach der Veröffentlichung erwartet. Diese Phase wird oft als Live-Service bezeichnet und wir haben dafür ehrgeizige Ziele. Unser Associate Game Director for Live Service, Joseph Piepiora, und unser Director of Product, Kegan Clark, haben alle Infos für euch. Alles, was sie beschreiben, ist als Zusatz zur vollständigen Geschichte von Diablo IV, den vielfältigen Langzeitinhalten, die ihr beim Start erwarten dürft, und den regelmäßigen Erweiterungen, in denen die Geschichte fortgesetzt wird, zu verstehen.

Vielen von euch gefallen die Saisons in Diablo II: Resurrected und Diablo III und ihr habt um umfassendere Unterstützung von Saisons gebeten. Wir geben euch recht, dass Saisons zu den unterhaltsamsten Möglichkeiten zählen, Diablo zu erleben. Deshalb werden wir die erste bald nach der Veröffentlichung starten und stellen schon jetzt ein eigenes Team zusammen, das euch jährlich bis zu vier Saisons bringen soll, jede mit wichtigen neuen Features, Questreihen, Gegnern, legendären Gegenständen und mehr.

Die Saisons in Diablo IV sind von denen in Diablo III inspiriert. Wenn eine neue Saison beginnt, werden alle Charaktere der vorherigen Saison ins Ewige Reich befördert, in dem ihr weiter spielen, Stufen aufsteigen und Beute sammeln könnt. Um in der neuen Saison zu spielen, erstellt ihr einen neuen Charakter und erlebt die neuen saisonalen Features und Inhalte, während ihr neben anderen Spielern Stufen aufsteigt. Gemeinsam mit einer Obergrenze für Paragonpunkte in Diablo IV stellen wir so sicher, dass eure Anstrengungen und euer Talent – gemessen an Geschicklichkeit und Strategie – bestimmen, wie mächtig euer Charakter wird. Außerdem können so auch Spieler teilnehmen, die die vorangegangene Saison verpasst haben. Die Saison ist so gestaltet, dass die Charaktermacht nur beim Spielen des Spiels erhöht werden kann, ihr könnt sie euch in Diablo IV also nicht erkaufen.

Unten könnt ihr euch über die Philosophie hinter unserem Geschäftsmodell sowie über Details informieren, wie der Accessoires-Shop und der optionale Saisonpass Saisons unterstützen und verbessern.

Wir hoffen, das Update gefällt euch, und wir freuen uns auf eure Eindrücke. Später in diesem Jahr werden wir unsere Systeme für Langzeitinhalte testen. Wir werden auch Features testen, die es Spielern, die die Kampagne des Spiels beendet haben, ermöglichen, sie auch für neue Charaktere als abgeschlossen zu markieren und Charaktere im Ewigen Reich zum Saisonfortschritt beitragen lassen zu können. Außerdem könnt ihr euch schon auf den Blog im Winter gefasst machen.

Wir sind unglaublich dankbar, dass ihr uns auf dieser Reise begleitet. Vielen Dank, dass ihr unsere Spiele spielt.

– Joe Shely,
Game Director, Diablo IV


Inhaltsverzeichnis


Saisons

Seid gegrüßt, Helden von Sanktuario! Ich bin Joe Piepiora, der Associate Game Director, der für Spielsysteme und unseren Live-Service verantwortlich ist. Heute kann ich endlich über unsere großen Pläne für die saisonalen Inhaltsupdates von Diablo IV sprechen. Wir haben die aufregende Rolle, die hochwertigen, vierteljährlichen Veröffentlichungen abliefern zu dürfen, die Diablo IV verdient.

Wie unser Game Director Joe Shely schon erwähnt hat, wollen wir im Spiel eine saisonale Zurücksetzung umsetzen – immerhin geht es in Diablo um Entscheidungen und Möglichkeiten! Wir finden es am besten, wenn ihr in einer Saison von null starten, eine Klasse aussuchen, euren Build anpassen und darauf abgestimmte Gegenstände auf eurer Reise suchen könnt. Das bringt uns einige Vorteile, vor allem aber den, dass wir mit jeder Saison die Karten für Diablo IV neu mischen können und in jeder unserer vierteljährlichen Veröffentlichungen einmalige Erlebnisse erschaffen können.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis


Neue Inhalte

Diablo 4

Wir halten es für wichtig, dass Spieler sehen, dass sich das Spiel sinnvoll verändert. Jede Saison wird ein frisches, neues Gameplay-Feature und eine Questreihe mit sich bringen, die neue Herausforderungen, Rätsel und Möglichkeiten für die Spielerfahrung einführt. Das sollten Spieler schon nach ihrer ersten Stunde im Spiel erleben können. Einer der Vorteile unseres neuen Saisonsystems ist, dass es unterhaltsame, neue Möglichkeiten eröffnet, um mit dem eigenen Charakter Fortschritte zu machen.

Die Questreihe jeder neuen Saison wird mehr über Sanktuario und über den Platz eures Charakters in dieser Welt enthüllen. Das gibt uns die Gelegenheit, neue Charaktere einzuführen oder alte wiederzubeleben, während wir die Geschichte und den Inhalt der Saison enthüllen.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis


Überholen der Meta

Diablo 4

Diablo IV ist ein riesiges Spiel. Und wir wollen sicherstellen, dass wir die bestehenden Inhalte und Features an einem Ort sammeln, an dem man sie mit Spaß und Spannung angehen kann. Deshalb werden wir den Zustand des Spiels immer wieder bewerten, um ältere Features regelmäßig neu zu beleben.

Ein gutes Beispiel hierfür ist das Gleichgewicht zwischen Klassen, Builds und Kräften. In Diablo geht es darum, aufregende, übermächtige Builds zu kreieren. Wir wollen euch mit unserem Streben nach Balance dabei sicher nicht den Spaß verderben, aber wir wollen auch Situationen vermeiden, in denen eine ungenaue Abstimmung die Kreativität zerstört.

Außerdem werden wir regelmäßig neue legendäre und einzigartige Gegenstände, Paragontafeln, Glyphen und mehr einführen, die die Meta ständig erneuern und neue Möglichkeiten für Builds eröffnen.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis


Verbessern des Spiels

Mit jeder Saison werden wir uns Möglichkeiten ansehen, um die Spielererfahrung zu verbessern. Diablo IV ist ein Livespiel, das hohe Standards erfüllen muss. Wir wollen ein Livespiel entwickeln, auf das wir stolz sein können, und das gelingt uns am besten, wenn wir unsere Spieler direkt einbeziehen.

Auf Basis des Feedbacks, das wir erhalten, wird sich das Team spielverbessernde Features und Ideen für den Feinschliff einfallen lassen, um die Erfahrung insgesamt zu verbessern. Die Community darf dann über die Prioritäten abstimmen. Wir können nicht immer einfach einen Schalter betätigen und etwas sofort verändern, aber ihr dürft euch sicher sein, dass wir noch viele Jahre lang aktiv an der Verbesserung der Spielqualität arbeiten werden.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis


Live-Events

Sanktuario ist eine lebendige Welt voller Menschen, Geschöpfe und Fraktionen, die alle eigene Ziele verfolgen. Aufmerksame Spieler sollten die Augen nach neuen Live-Events offen halten, die sich jede Saison zeigen werden. Ein Beispiel für ein Live-Event könnte eine Warnung sein, dass eine Invasion der Ertrunkenen bevorsteht, die vielleicht ein Wochenende dauert, oder die Ankunft eines seltsamen Krämers zwischen den Felsen der Trockensteppe. Diese Ereignisse bilden das Portal zu neuen Abenteuern und einmaligen Belohnungen.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis


Diablo 4

Saisonreise

Neben den Veröffentlichungen von Saisons feiern wir auch die Rückkehr der Saisonreise. Spieler werden dazu ermutigt, Sanktuario von Neuem zu erleben. Dabei winken zeitlich begrenzte Belohnungen für jedes abgeschlossene Kapitel der Saisonreise. Die Saisonreise zu beenden ist keine einfache Aufgabe. Im letzten Schritt muss sich der Charakter einer extrem schwierigen Begegnung mit einem besonders tödlichen Gegner stellen. Mit den zukünftigen Saisonreisen sorgen wir regelmäßig für neue Herausforderungen auf höchstem Niveau, die Spieler abschließen können, um ihren Wert unter Beweis zu stellen und sich einmalige kosmetische Belohnungen zu verdienen.

Wie in Diablo III ist die Saisonreise auch in Diablo IV für alle Spieler kostenlos zugänglich. Der Abschluss von Zielen der Saisonreise bringt auch Fortschritt für den Saisonpass. Dabei handelt es sich um ein neues Feature, bei dem man wie beim Battle Pass Fortschritt sammelt und das sich mit der Saisonreise entwickelt, wodurch Spieler allein fürs Spielen noch mehr Belohnungen sammeln können. Der Saisonpass bietet sowohl kostenlose Belohnungen (Accessoires, Premiumwährung und Gameplayboni) und kostenpflichtige Belohnungen (nur Accessoires und Premiumwährung).

Zurück zum Inhaltsverzeichnis


Saisonpass

Hallo allerseits! Ich bin Kegan Clark, Director of Product für Diablo IV. Ich will euch über unser Geschäftsmodell für den Live-Service von Diablo IV aufklären. Wie wir schon verkündet haben, wird Diablo IV ein Vollpreis-Spiel sein, das einen Accessoires-Shop und einen Saisonpass bietet, wobei keiner davon Macht gegen Bezahlung bietet. Unser Ziel für Käufe im Spiel ist es, hübsche Dinge zu erschaffen, die die Spielerfahrung von Spielern aufwerten.

Der Maßstab für Saisons in Diablo IV ist viel ehrgeiziger als früher in Diablo III und ein großes Entwicklerteam befasst sich nach der Veröffentlichung nur mit Saisons. Noch viele Jahre wird sich eine Armee von Entwicklern um Diablo IV kümmern. Wir haben so aufregende Pläne für die Saisons, dass wir auch wollen, dass sie alle genießen können, egal ob sie Geld dafür ausgeben. Ich freue mich, dass ich endlich die Gelegenheit habe, der Community unser Live-Service-Modell vorzustellen.

Saisons bringen brandneue Änderungen für Gameplay, Quests, Herausforderungen und die Meta sowie allgemeine Spielverbesserungen. Der Saisonpass würdigt das Engagement von Spielern und verschafft euch mehr Belohnungen, je mehr ihr in einer Saison spielt. Es wird eine einzige Auswahl an Belohnungen geben. Die kostenlosen Stufen werden beim Spielen des Spiels und beim Stufenfortschritt freigeschaltet. Die Premiumstufen bieten keine Macht oder Vorteile gegenüber anderen Spielern. Die Gratisstufen des Passes bringen allen Spielern Gameplayboni. Dinge also, die das Leveln eines neuen saisonalen Charakters beschleunigen und vereinfachen. Im Gegensatz dazu drehen sich die Belohnungen der Premiumstufe um die Ästhetik und bieten einen großen Mehrwert in Form von Accessoires und Premiumwährung. Viele der Belohnungen spiegeln das Thema der Saison wider, wodurch Spieler ihre Teilnahme an dieser Saison zeigen können.

Reden wir noch ein bisschen mehr darüber, was Spieler erwarten dürfen:

Der Saisonpass bietet Gratis- und Premiumstufen. Der Pass verschafft den Spielern eine Reihe von kostenlosen Belohnungen, die sie nur fürs Spielen erhalten. Zu einem beliebigen Zeitpunkt in der Saison können Spieler den Premiumpass kaufen, um die Möglichkeit auf Premium-Belohnungsstufen freizuschalten, die Accessoires passend zur Saison und Premiumwährung beinhalten.

Der Saisonpass bringt Accessoires. Wie die aus dem Shop wirken sie sich nicht auf das Gameplay aus. Außerdem gibt es einige Accessoirearten ausschließlich über den Saisonpass.

Der Saisonpass bringt Premiumwährung. Spieler können diese Währung für Accessoires ausgeben, die im Shop angeboten werden.

Der Saisonpass bringt kostenlose Saisonboosts. Boosts beschleunigen den Fortschritt von Spielern für die Dauer der Saison. Zum Beispiel kann ein Saisonboost den Erhalt von EP beschleunigen, wodurch mehrere Charaktere in einer Saison schneller gelevelt werden können. Da sie sich auf das Gameplay auswirken, sind Saisonboosts für alle Spieler gratis. Wir wollen noch einmal klarstellen, dass Spieler durch Käufe nicht schneller an Saisonboosts kommen. Man kann keine Boosts freischalten oder schneller an diese kommen, wenn man Geld ausgibt.

Spieler können Stufen kaufen, das beschleunigt aber nicht den Erhalt von Saisonboosts. Spieler können Saisonboosts nicht allein durch den Kauf von Stufen verbessern. Sie müssen auch Stufenmeilensteine verdienen, um sie anwenden zu können. Alle anderen Stufenbelohnungen können sofort beim Kauf von Stufen freigeschaltet werden. Anders ausgedrückt: Es gibt keine Möglichkeit, durch den Kauf von Stufen schneller an Saisonboosts zu gelangen. Man muss sie sich verdienen.

Die Saisonreise beschleunigt den Fortschritt im Saisonpass. Jeder Spielstil bringt euch im Saisonpass weiter, aber Min-Maxer können sich auf die Ziele der Saisonreise konzentrieren, um schneller weiterzukommen.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis


Der Shop

Bei der Entwicklung des Shops und der darin angebotenen Accessoires haben wir an die Erfahrung gedacht, die wir Spielern bieten möchten. Wir möchten, dass sich der Kauf gut anfühlt, und zwar vor, während und nach dem Kauf. Wenn sich Spieler also für einen Kauf entscheiden, sollten sie das tun, weil sie den Artikel haben möchten, und nicht weil sie das Gefühl haben, ihn zu brauchen. Außerdem sollten Spieler genau wissen, was sie erhalten, bevor sie einen Kauf tätigen, um unangenehme Überraschungen zu vermeiden.

Die Accessoires im Shop sind auf der Grundlage einer Vielfalt an Transmogrifikationen von Waffen und Rüstungen gestaltet, die Spieler im Spiel sehen werden. Es ist uns auch wichtig, dass der Shop in die Welt von Diablo passt. So erzählen unsere Accessoires eine ganzheitliche Geschichte. Die einzelnen Bestandteile können dann mit Transmogrifikationen von Rüstungen kombiniert werden, die im Spiel verdient wurden, wodurch endlose Gestaltungsoptionen garantiert sind.

Diablo 4

Screenshot aus der internen Beta des Shops

Reden wir noch ein bisschen mehr darüber, was Spieler erwarten dürfen:

Im Shop sind Accessoires im Austausch für Premiumwährung erhältlich. Accessoires bieten Spielern noch mehr Möglichkeiten, das Aussehen ihrer Charaktere anzupassen. Im Shop gibt es keine Gegenstände, die einen direkten oder indirekten Vorteil im Spiel verschaffen. Auch wenn sie also wie mächtige Ausrüstungsstücke aussehen, haben sie keine Werte.

Diablo 4

Screenshot aus der internen Beta des Shops

Der Shop ist optional. Spieler haben Zugriff auf alle wesentlichen und saisonalen Gameplayfeatures, ohne Geld ausgeben zu müssen. Wir wollen, dass Spieler den Shop gern besuchen, sich etwas kaufen, das ihnen gefällt, und zufrieden mit ihrem Kauf weiterspielen.

Der Shop ist transparent. Es ist uns wichtig, dass Spieler genau wissen, was sie erwartet, bevor sie ihren Kauf tätigen. Wir haben eine Vorschau eingebaut, damit Spieler jedes Detail des Accessoires an ihrem eigenen Charakter begutachten können, bevor sie sich für den Kauf entscheiden.

Diablo 4

Screenshot aus der internen Beta des Shops

Die bestaussehenden Accessoires gibt es nicht nur im Shop. Diablo IV bietet schon bei seinem Start Hunderte Transmogrifikationen, die im Spiel freigeschaltet werden können, darunter Dutzende Rüstungssets in höchster Grafikqualität. Es gibt unglaubliche Gegenstände von einzigartiger und legendärer Qualität, die Spieler finden können, ohne je den Shop zu betreten. Der Shop bietet nur eine größere Auswahl, nicht aber grundsätzlich bessere Optionen.

Diablo 4

Diablo 4

Diablo 4

Screenshot einer legendären Rüstung, die im Spiel verdient wurde (links), und eines Rüstungsaccessoires im Shop (rechts)

Rüstungstransmogrifikationen aus dem Shop können auf alle Charaktere dieser Klasse angewendet werden. Viele der Accessoires im Shop wurden eigens für eine bestimmte Klasse gestaltet und würden auf anderen Klassen nicht richtig aussehen. Sobald ihr ein Accessoire im Shop für eine bestimmte Klasse gekauft habt, könnt ihr es für jeden Charakter dieser Klasse auf eurem Account verwenden. Es gibt auch besondere Accessoires, die nur über den Saisonpass verfügbar sind, die das Thema einer Saison feiern und für alle Klassen ähnlich aussehen.

Das wichtigste Prinzip hinter der Entwicklung des Shops und des Saisonpasses war es für uns, etwas zu erschaffen, das Spieler lieben, auf das sie sich freuen und das sie für einen wertvollen Teil des Spiels halten. Accessoires in Diablo IV bieten Spielern neue Möglichkeiten, sich auszudrücken, und verschaffen ihnen keine Vorteile im Spiel. Spieler können die Saisons voll auskosten, egal ob sie Geld ausgeben oder nicht. Wir wollen uns auch in Zukunft mit unseren Spielern über den Shop und den Saisonpass austauschen und wir werden immer das Feedback unserer Community dazu einholen. Wir glauben fest daran, dass wir gemeinsam mit der Community dafür sorgen können, dass Diablo IV noch für viele Jahre eine lebendige, sich immer weiterentwickelnde Welt bleibt! Vielen Dank fürs Lesen! Mehr Infos kommen demnächst!

Zurück zum Inhaltsverzeichnis


Abschließende Gedanken

Zum Abschluss dieses Quartalsupdates wollen wir Spielern noch versichern, dass Diablo IV sich auch nach der Veröffentlichung noch weiterentwickeln wird. Die Einführung neuer Saisons neben Live-Events und der Rückkehr der Saisonreise sorgen gemeinsam für Vielfalt im Spiel, wobei aber das wichtigste Prinzip nicht zu kurz kommt: Spielern die Möglichkeit zu geben, Sanktuario so zu erleben, wie sie es für richtig halten. Wir können es kaum erwarten, dass ihr diese Systeme in Zukunft erleben könnt!

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Quelle: Blizzard


Verpasst jetzt keinen News Artikel oder Diablo Guide mehr und folgt uns auf Facebook, Twitter oder abonniert unseren RSS-Feed.




Kommentare:

Geschrieben von Gast am 20.08.2022 um 13:16

Wenn ich als Entwickler möchte das die Spieler möglichst lange Spaß an meinem Spiel haben, dann ist ein Saisonpass in dem ich Booster etc. bekomm, der mir ausser Zeit die ich das Games genießen kann nimmt, der denkbar falscheste Weg den ich kenne.
Und wenn ich an die alten Multiplayer Games denke, in denen es jedem völlig egal war das man genau wie sein gegenüber aussieht, denke ich das auch die Accessoires/Skins/Gegenstände sinnlos sind. Im Vordergrund sollte immer noch das Game stehen und nicht meine Optik, von der ich ohnehin keine Vorteile ziehe.
Was bringt es mir in Diablo als Erster max Level zu erreichen, Paragon 1 Million zu haben und einfach nur in Unterhose mit einer Papiertüte am Kopf herumzustaxen, und das alles nur weil ich genug Geld investiert habe das ich danach abschreiben kann oder auch nicht. Nur damit mir dann irgendjemand sagt, ich bräuchte diese und jene Ausrüstung und Skills um der Beste zu sein.
Es wird erst zu einem Wettkampf wenn man ihn zu einem macht.

Wenn Blizzard wirklich das Geld benötigt, sollte es das Game teurer machen oder auf anderem Weg sehen wie es dazu kommt. Hat früher funktioniert und würde auch sicher wieder funktionieren, sprich Merchandising.

Und zum Thema Live Season denk ich mir ist es gut das es fixe Termine gibt. Dann würde ich aber auch die Belohnung höchstens auf Titel (wäre meiner Meinung nach machbar) oder Portraitrahmen begrenzen, damit Leute die nicht so viel Zeit investieren können, nicht zu sehr benachteiligt werden.

Jeder zahlt den selben Preis für ein "VOLLPREIS SPIEL" und sollte daher auch zur Gänze den selben Inhalt bekommen.

Geschrieben von Gast am 19.08.2022 um 22:41

Wenn Sie den Shop doch so umsetzen wie jetzt geschrieben - egal wie rethorisch sie sich auszudrücken mögen, ist das absolut OK für mich!
Selbst wenn der Shop oder Saisons-Pass Spieler einen scheinbar Vorteil auf XP gibt - ja und? Wenn ich nicht so viel Zeit habe oder investieren will kumuliere ich das über diese Variante aber von einem PtW-Prinzip hier zu sprechen ist nach meiner Meinung doch etwas überzogen.

Die Ingame Events haben eine Startzeit und einen Endzeitpunkt und dauern über das Wochenende - ich lese also nicht das es sich wie zB bei LA um startzeitgenaue Termine handelt sondern um Zeiträume - das ändert diesbezüglich alles. Solche Events sind bereits feste Bestandteiel in anderen Games und wenige bis keiner beschwert sich! Auch wissen wir nicht was es an Belohnungen gibt - ich werde auch nicht alle schaffen aber das betrübt mich nicht - ich sehe DIV nicht als Meisterschaftsplattform wer hier der angeblich Beste oder der größte Looser ist - sondern als Game was mir Spaß macht. Solange ich das ausblenden kann, kann mir auch ein mögliches PtW psysisch nicht (soviel) an haben.

Ich freue mich auf das Game - es wird für mich was ganz großes - ja, Blizzard wird seine Chance bekommen alles weitere sehen ich wenn es live gegangen ist.

Was mir eher Sorgen macht sind die "Shitstormer" und "Influencer" (nicht Du Jessi) welche hier Ihre eigenen Befindlichkeiten und Probleme zur Schau tragen und immer wieder zum Unmut beitragen! Überdenkt das und laßt Euch von denen nicht einfangen!

Geschrieben von Gast am 19.08.2022 um 19:32

"Sie haben den Schuss aus Imortal gehört und werden nicht übertreiben" ? He ? Genau das Gegenteil wird der Fall sein ,jetzt wo man den Testbalone auswerten kann ist doch klar wo die Reise hin geht. Leute die 5,8,13 Tausend Euro raushauen das ist der Markt . Dazu die Streamerlullies die das ganze schön in Szene setzen.D4 wird das werden wovor viele gewarnt haben.
Ach ja und Jessi kaufe dir mal schön die Skins mit dem Geld nach Steuern und nicht als Streamerausgaben absetzen dann kann ich die Einschätzung der Preise von dir ernst nehmen.

Geschrieben von Gast am 19.08.2022 um 13:24

Mir wird schlecht bei dem Ganzen. Ich bin zu alt für den Scheiss.

Geschrieben von Gast am 19.08.2022 um 12:19

Was die Live-Events angeht finde ich diese nicht gut, ebenso finde ich passen Raids einfach nicht in Diablo hinein und sehen für mich eher als Lost Ark Abklatsch aus. Bei den horrenden Preisvorstellungen von Blizzard werde ich Diablo IV nicht spielen, denn es zeigt einfach den Charakter eines geldgeilen Unternehmens, das kein Wert auf die Spieler und den Spielspaß legt.

Geschrieben von Gast am 19.08.2022 um 12:04

Also mehr Exp bekommen als kaufbarer Pass finde ich blöd und ist ein Grund für mich D4 nicht zu kaufen. Ich unterstütze keine Paytoprogressspiele.

Geschrieben von Gast am 19.08.2022 um 11:22

Mir macht der Satz "Spieler können Stufen kaufen, das beschleunigt aber nicht den Erhalt von Saisonboosts." bisschen Angst.

Ist das ein rhetorischer Trick, um doch Boosts verkaufen und gleichzeitig behaupten zu können, dass es keine "Macht gegen Bezahlung bietet"?
Dass eine Saisonaufgabe und die damit verbundene Macht einfacher zu erhalten ist, wenn man Stufe 100 und nicht 50 ist, kann ja dann unter "ohne Bezahlung" laufen....

Geschrieben von Gast am 19.08.2022 um 10:01

Ich persönlich finde, das Live-events, wie in Diablo nichts zu suchen haben.

Für mich sind das grundsätzlich MMO Elemente, die ich aufgrund von Zeitproblemenen bzw. anderen Prioritäten nicht mehr spielen kann, wie früher.

Muss auch dazu sagen, das ich beruflich und auch privat gut eingespannt bin und nur sehr unregelmäßig zum spielen komme.

Zum Shop/Seasonpass, da muss man mal schauen, wie das umgesetzt wird. Kosmetische Artikel als Monetarisierungssystem um den Cash-Flow hoch zu halten finde ich in Ordnung, Pay-to-win nicht.

Geschrieben von Gast am 19.08.2022 um 07:48

….Wer mehr Zeit hat, der wird mehr erreichen.
Das war schon immer so.
Jedenfalls hört sich das schon mal gut an. Freue mich schon auf den Release.

Geschrieben von Gast am 19.08.2022 um 01:01

Kein Publisher kann Casuals und Pros / Streamer trennen also wirds auch hier nicht passieren. Wer mehr Zeit hat wird mehr erreichen.

Geschrieben von Gast am 18.08.2022 um 23:12

Live-events finde ich schlecht. Ich hab nen Job an dem ich Wochenends arbeite. D.h. ich werde so einiges verpassen. Schade.

© 2003-2022 - 4Fansites, Weiterverwendung von Inhalten oder Grafiken nur mit Erlaubnis.

Diablo 3, Diablo 4, Diablo Immortal, Diablo 2 Resurrected and Blizzard Entertainment are trademarks or registered trademarks of Blizzard Entertainment in the U.S. and/or other countries.

Datenschutz / Impressum