Diablo 4: Infos zum Leveln, Paragon & Endgame

Geschrieben von Telias am 17.06.2022 um 12:25
Kommentare (9)

In dieser Woche haben zwei Gaming-Magazine Interviews mit Blizzard geführt. Dabei haben sie über das Leveln, das Paragon-System und Weltbosse in Diablo 4 gesprochen. So ist das Paragon-System nicht unendlich und begnnt schon während der Levelphase. Die wichtigsten Informationen haben wir für euch übersetzt und zusammengefasst.

  • Die Diablo 4 Kampagne dauert ungefähr 35 Stunden.
  • Mit der Kampagne erreichen wir ungefähr Stufe 45.
  • Die Höchsstufe in Diablo 4 ist Level 100.
  • Ab Stufe 45 leveln wir indem wir Paragon-Punkte sammeln.
  • Das Paragon-System wird mit Stufe 50 freigeschaltet.
  • Wir bekommen Zugang zu Engame-Inhalten wie „Flüstern“ und Alptraum-Dungeons.
  • Wir können auf höhere Weltstufen mit höherem Schwierigkeitsgrad und besseren Belohnungen wechseln.
  • Schwerere Inhalte werden durch den Abschluss eines entsprechend schweren Dungeons freigeschaltet.
  • Das Paragon-System ist nicht wie in Diablo 3 unendlich, sondern begrenzt. Das Limit liegt bei Paragon-Stufe 200.
  • Bei der Veröffentlichung von Diablo 4 sind 3 verschiedene Weltbosse verfügbar. Bisher sind die beiden Weltbosse Ashava und Treasure Beast bekannt.

Quelle: Wowhead


Verpasst jetzt keinen News Artikel oder Diablo Guide mehr und folgt uns auf Facebook, Twitter oder abonniert unseren RSS-Feed.




Kommentare:

Geschrieben von Gast am 30.06.2022 um 12:57

Ich habe jetzt so einiges über D4 gelesen und was ich da so gelesen habe lässt mich nicht hoffen das D4 ein Hack&Slay im ursprünglichen Sinne bleiben wird. Es kommt ein Shop und ja es wird gesagt nur für kosmetische Dinge und auch Addons wird man so erwerben können laut meinen Infos.
jedoch wenn ich lese das man in "Shared Worlds" unterwegs sein wird und zwar permanent dann ist man da schon sehr nahe an einem MMO. Für so gut wie alle (wohl) wichtigen Endgegner und vielleicht auch rar Bossen benötigt man zumindest nach jetzigem Stand eine Gruppe. Da kann man nur hoffen das diese Events nicht zeitliche Begrenzungen haben, denn das würde wieder mehr an ein MMO erinnern. Was ist da eigentlich mit der Beuteteilung?
Wird es bestimmte Gegenstände auch nur bei bestimmten Mobs geben?
Machen wir uns doch nichts vor...Blizzard wird mit absoluter Sicherheit eine Kuh an den Start bringen die bis aufs Blut gemolken werden kann und wenn dies bedeutet eher MMO-lastig zu sein um mehr Kohle rauszuholen dann wird man gerne auf die Spieler verzichten, die das Franchise seit Jahren am Leben gehalten haben, nur um viele andere Spieler zu gewinnen bei denen das Portemonaie lockerer sitzt.
Ich prophezeie mal...Das wird das Ende von Diablo für viele Spieler wie mich bedeuten, denen es wichtiger ist mal eben nach Feierabend ein bis zwei Stunden G-Rifts oder Bounty´s zu laufen, als 24/7 vorm Rechner zu sitzen.

Geschrieben von Gast am 30.06.2022 um 11:54

Wenn D4 ein MMO im klassischen sinne wird, wo also in der Welt in der ich unterwegs bin auch andere rumrennen die nicht in meiner Gruppe sind dann wars das für mich mit D4, denn ich möchte ein Hack & Slay und kein MMO spielen.
MMO´s sind eh tot wie ich finde.

Geschrieben von Gast am 23.06.2022 um 08:48

Moin.
Bleibt nach der Betaversion mein Char erhalten ?

Geschrieben von Gast am 20.06.2022 um 09:04

@Gast am 19.06.2022 um 08:54

Ganz genau! Das macht bei Immortal tatsächlich das Spielgefühl kaputt. Einfach nur nervig.
Ich aber zuversichtlich, dass das Team von D4 nicht dieselben Fehler macht.

Geschrieben von Gast am 19.06.2022 um 08:54

hoffentlich kann man so wie in diablo in einzelgruppe bzw solo zocken mich nervt bei immortal das da zig andere noch rumrennen und auch sachen vor der nase wegschnappen

Geschrieben von Gast am 17.06.2022 um 19:55

Ich finde es auch gut, wenn es schwer ist. Jedoch finde ich den Vergleich zu den Anfangstagen von D3 nicht gut.
D3 war anfänglich unmöglich schwer. Wenn du die Items aus der Ebene brauchst, um diese Ebene überhaupt machen zu können, ist es unfair schwer.
Deswegen war das Auktionshaus in D3 so wichtig. Viele haben nur Gold gefarmt und ihre eigenen Klamotten zu kaufen und das ist einfach nicht der Sinn.
Deswegen, schwer gerne, aber bitte sinnvoll und nicht unfair schwer.

Geschrieben von Gast am 17.06.2022 um 15:28

Ja, bitte deswegen mal nachfragen. Das wäre echt mal die allerwichtigste Info, ob man ständig mit anderen zusammen hängt oder ob man wie in D2/D3 optional auch komplett alleine spielen kann/ bzw. wenn man möchte mit anderen. :o

Geschrieben von Gast am 17.06.2022 um 15:04

Schließe mich da an. MMO Elemente sind ok. Aber ich muss nicht immer mit jemanden zusammen spielen um weiterzukommen.
Schwierigkeitsgrad sollte irgendwo wie bei D2 liegen. Wenn es schwieriger wird, auch ok. Aber bitte keine Oneshots wie bei POE, das nervt.

Geschrieben von Gast am 17.06.2022 um 14:01

mmo ok, solnage man solo weiter kommt!


© 2003-2022 - 4Fansites, Weiterverwendung von Inhalten oder Grafiken nur mit Erlaubnis.

Diablo 3, Diablo 4, Diablo Immortal, Diablo 2 Resurrected and Blizzard Entertainment are trademarks or registered trademarks of Blizzard Entertainment in the U.S. and/or other countries.

Datenschutz / Impressum