Diablo Immortal: Pay 2 Win?

Geschrieben von jessi am 31.05.2022 um 09:55
Kommentare (26)

Update: Blizzard äußert sich zu Pay2Win-Vorwürfen

Kurz vor der Veröffentlichung kommt das Thema Pay2Win bei Diablo Immortal wieder auf. Angeheizt wurde es von einigen YouTubern, die mit wilden Berechnungen den Nerv einiger Fans getroffen haben. Diese geben allerdings nur die Summen ohne weitere Details weiter. Auf unserem YouTube-Kanal kommt daher oft immer wieder der gleiche Kommentar. „In Diablo Immortal muss man 50.000 Euro für die beste Ausrüstung ausgeben“. Was es mit dieser Summe auf sich hat, wollten wir heute ein wenig erklären.

Wir können aktuell keine genaue Einschätzung geben, da während des Betatests immer wieder Dinge am Shop geändert wurden. Wir wissen auch, dass die Entwicklung von Diablo Immortal danach noch weitergegangen ist und vieles geändert wurde. Ob es auch Anpassungen im Shop gab, ist unbekannt.

Die wichtigsten Fakten

Wir wollen an dieser Stelle nichts schön reden. Das Spiel hat auf jeden Fall Pay2Win-Elemente. Mit den folgende Fakten kann man sich aber ein besseres Bild machen.

  • Mit Ausnahme von Edelsteinen kann man keine Ausrüstungsgegenstände kaufen. Man muss also alle legendären Gegenstände selbst farmen.
  • Die Berechnung mit den 50.000 Euro bezog sich "nur" auf den Kauf legendärer Edelsteine. Die besten Edelsteine bringen aber nichts, wenn man sonst keinen Charakter-Progress hat, welchem man sich nur erspielen kann: Legendäre Ausrüstungsgegenstände kaufen, Paragon-Stufen aufsteigen usw.
  • Legendäre Edelsteine haben einen Erwecken-Bonus, welchen man beim letzten Betatest nur für Echtgeld kaufen kann. Auch wenn es sich nur um einige Euro handelt, finde ich dies persönlich sehr schwach. Auch bei einem kostenlosen Spiel mit Shop, sollte man sämtliche Gegenstände erspielen können.

Was sagt Blizzard zu den Pay2Win Vorwürfen? In einem Interview mit Mein MMO wurde nochmals bestätigt, dass keine Ausrüstung und auch keine EP-Boosts zum Kauf angeboten werden.

Wenn wir an das Spiel denken, dann denken wir daran, dass Spieler niemals davon ausgeschlossen werden, ihren Charakter weiter zu bringen. An keinem Punkt sollst du sagen: ‚Ah, ich logge nicht mal ein. Es gibt nichts zu tun, ohne Geld auszugeben.‘ Das stimmt einfach nicht.

Du kannst immer neue Items finden. Wir werden niemals Ausrüstung verkaufen. Wir werden keine EP-Boosts verkaufen. Du musst das Spiel spielen, um weiterzukommen. Das ist ein Grundpfeiler des Gameplay-First-Gedanken: der beste Weg, um deinen Charakter zu verbessern, ist zu spielen.“


Update: Diablo Immortal Shop ist nun aktiv

Mit dem aktuellen Betatest wird auch der Diablo Immortal Shop getestet. Dementsprechend haben wir neue Informationen für euch.


Diablo Immortal ist ein Free2Play Spiel. Jeder kann es sich also gratis herunterladen und auch alle zukünftigen Inhalte (z.B. neue Klassen) sollen kostenlos sein. Da man aber mit kostenlosen Inhalten keine Mitarbeiter und Server bezahlen kann gibt es einen Ingame Shop mit Battle Pass. Diese Art von Finanzierung ist für mobile Spiele normal. Die Frage welche wir uns hier stellen ist "Wie stark oder groß ist der Pay2Win Faktor in Diablo Immortal?". Denn viele Spieler wollen wissen wie groß der Vorteil ist, wenn man Geld bei diesem Spiel ausgibt.

Alle Infos zu Diablo Immortal gibt es in unserer Übersicht

Wie viel Pay2Win steckt in Diablo Immortal?

Battle Pass - Es gibt einen kostenlosen Battle Pass und einen kostenpflichtigen Battle Pass mit zusätzlichen Belohnungen wie extra Gold, Währungen und legendären Edelsteinen. Es gibt aber keine Ausrüstung beim Battle Pass als Belohnung!

Diablo Immortal Battle Pass

Diablo Immortal Shop - Im Diablo Immortal Shop werden unterschiedliche Gegenstände und Währungen zum Kauf angeboten.

  • Umschmiedesteine: Diese erleichtern es bestimmte Werte auf unserer Ausrüstung zu bekommen.
  • Embleme: Seltene Embleme und Legendäre Embleme erhöhen die Modifikatoren und die Belohnungen in den Ältestenportalen.
  • Pakete: Je nach Fortschritt kann man unterschiedliche Pakete im Spiel kaufen.
  • Ewige Kugel: Diese Währung kann nur mit Echtgeld gekauft werden und wird zum Kauf verschiedener Waren genutzt. Alle Waren können aber auch ohne diese Währung beschafft werden.
Diablo Immortal Shop  
Diablo Immortal Legendary Crest  

Verpasst jetzt keinen News Artikel oder Diablo Guide mehr und folgt uns auf Facebook, Twitter oder abonniert unseren RSS-Feed.




Kommentare:

Geschrieben von Gast am 14.06.2022 um 14:38

ich hab bis paragonlevel 18 gespielt und eben deinstalliert. hatte vorher noch überlegt ,
mir den battlepass für 5€ / monat zu kaufen aber dann für uninstall entschieden.
gründe gibts da natürlich einige.
- das monsterkillen ansich macht schon spass
aber :
- der dauernde verweis auf den shop nervt irgendwann doch ziemlich
- die anzahl der täglichen quests ist so ähnlich wie in wow : viel zu viel und viel zu zeitintensiv
8 kopfgelder , abenteurerquest , 3 schattenquests / immortalquests , iben fadhs , reliquie 1x woche , schatzkammer täglich , 3 seiten bestiarium täglich...
wann farmt man die wöchentlichen dungeons für die besseren setdrops ?
- für einige zufällige events ab hölle 1 brauchst du immer mitspieler ( versteckter hort , 4 leute - schatztruhe oder auch dungeons ) : nervt

selbst mit dem verbesserten battlepass wäre da kein unterschied gewesen und in meinen augen wollen die ja konstant geld sehen.
man durchaus einen angemessenen monatsbeitrag haben , aber bei deren konzept wird man mit dem bezahlen nie fertig .
bin froh , hier mit exakt 0,0 € rauszugehen .
sorry für den vielen text :)

Geschrieben von Gast am 09.06.2022 um 13:30

Warum muss diese gute Arbeit zum Nulltarif sein? Dann soll das Spiel doch seinen fairen Preis haben. So jedenfalls fühle ich mich von Teilen des Spieles abgeschnitten. Pay2Win macht reichen Leuten nix aus und bringt spielsüchtige Menschen in finanzielle Not. Die dritte Kategorie, zu der ich mich zähle, gibt dafür schlicht kein Geld aus. Allenfalls nervt das penetrante Verweisen auf den Shop und lässt Blizzard leider in einem etwas fragwürdigen Licht erscheinen. LG

Geschrieben von Gast am 08.06.2022 um 16:31

Um es mal verständlich für alle zu machen“pay to win“ heist immer einen vorteil anderen gegenüber zu haben weil man bezahlt. Dieses ist bei immortal der fall, welches sich über zeit aber verwäscht. Ich spiele es aber aufgrund das es ein mobile game ist nicht. P2w ist mir egal.

Geschrieben von Gast am 08.06.2022 um 11:02

Um es mal verständlich für alle zu machen“pay to win“ heist immer einen vorteil anderen gegenüber zu haben weil man bezahlt. Dieses ist bei immortal der fall, welches sich über zeit aber verwäscht. Ich spiele es aber aufgrund das es ein mobile game ist nicht. P2w ist mir egal.

Geschrieben von Gast am 02.06.2022 um 10:00

Schonmal daran gedacht, die SPielerschaft einfach in zwei Gruppen zu unterteilen?
Leute die zahlen und Leute, die nicht zahlen.
Leute die zahlen, sind notwendig, um das Spiel zu finanzieren.
Trotzdem dürfen auch Spieler spielen, die rein gar nichts dafür zahlen.
Also muss man sich nur fragen, zu welcher Gruppe ich gehören möchte.
Wenn ich für etwas zahle, dann erwarte ich auch etwas dafür.
Die Frage ist nur, wie hoch der Invest sein muss.
Daher gibt es hier nur eine stereotypische Entscheidung.
Entweder Umsummen bezahlen oder einfach gar nichts und sich damit abfinden, dass andere PVP zocken und ich eben nicht.
Dafür zocke ich es eben.
Ein "Grau" das sagt ich zahle nur ein bisschen gibt es meiner Meinung nach nicht.

Ich für meinen Teil kann weder 10h Playtime / day aufbringen, noch bin ich bereit tausende Euros zu versenken.

Vielleicht sollten mehr Leute das Game eben als solches sehen was es ist: Ein Spiel.

Und all jene die meinen, unsummen auszugeben: Vielen Dank dass ihr mein kostenloses Spiel (ohne PVP-Content) finanziert.

Meiner Meinung nach sollte man sich einfach damit abfinden, dass Diablo kein PVP hat.

Viele sprechen immer von der Falle, viel Geld auszugeben.
Aber ist nicht die eigentliche Falle, immer der Beste in allem sein zu wollen?

Geschrieben von Gast am 01.06.2022 um 22:09

@Gast am 01.06.2022 um 14:02

Die einzigen Argumente die du hast, sind Hass und Beleidigungen.
Krebs ist das was du dein Gehirn nennst.
Geh Tetris spielen und lass die Großen hier mal unter sich. *kopf schüttel*

Geschrieben von Gast am 01.06.2022 um 14:02

Es gibt hier ernsthaft jemanden, der Pay 2 Win verteidigt? Vielleicht erst mal Jessies Video anschauen, bevor man sein Schandmaul aufreißt.
Viel Spaß im PVP und dem Mitmischen um die Immortal Titel.

Hier handelt es sich sicher um "Getroffene Whales bellen!".

Und "Du musst es ja nicht spielen mimimi du wirst nicht gezwungen" ist so ziemlich das schlechteste Argument, was man bringen kann.
Stell dir vor, Whale, ich muss es auch nicht gut finden und werde nicht dazu gezwungen, es gut zu finden!
Es wird jetzt übrigens dein Weltbild zerstören, aber man kann durchaus auch Spiele spielen und trotzdem Sachen an ihnen kritisieren.
Und vor allem darf ich dank der Meinungsfreiheit auch sagen, dass ich so ein Prinzip nicht gut finde! Da lasse ich mir bestimmt nicht die Meinung von einer Whale Pussy, die ohne Echtgeld nichts erreichen kann, diktieren oder dass ich es dann nicht spielen soll. Du hast mir nen Scheiß zu sagen!

Und du musst kein Echtgeld ausgeben. Es sei denn natürlich du hast weniger drauf und willst trotzdem um die Immortal Titel mitmischen.

Wegen Leuten wie dir sind die meisten F2P Games doch erst so kaputt! Ihr seid der Krebs des Gamings!

Geschrieben von Gast am 01.06.2022 um 06:26

vpn ?

Geschrieben von Gast am 31.05.2022 um 18:34

Ja toll, und wir hier in Belgien und die Niederlande lasse das Spiel nicht zu wegen der Gambling-Gesetze! Konnten schon das neue Yugioh nicht spielen deswegen, aber das interessiert die Entwickler ja Nicht!

Geschrieben von Gast am 31.05.2022 um 12:00

Dieses Mimimi mit Pay2Win nervt halt einfach nur.
Das Spiel ist KOSTENLOS. Ergo muss es Dinge geben, die man kaufen kann, damit sich das Spiel finanziert.

Pay2Win ist es ausserdem erst, wenn es Dinge gibt, die dir einen unfairen Vorteil verschaffen. Wie Zb. "Kaufe das, dann machst du die nächsten X Tage 20% mehr Schaden."

Wenn es nur daram geht, schneller an etwas zu kommen, hat das nur was mit Ungeduld zu tun, aber nicht mit Pay2Win!

Das einzige was ich hier unter Pay2Win einordnen würde, wäre das Erwachen der Edelsteine. Nur da ist es noch nicht klar, ob man das wirklich nur mit Echtgeld bewirken kann.

Und nun haltet halt mal den Ball flach.
Wenn jmd. 1000 Euro pro Monat raus haut, dass das deren Ding. Die sorgen dann dafür, das andere es umsonst spielen können!

Und wem, das nicht passt, HEY, einfach nicht spielen. Niemand wird gezwungen.

Geschrieben von Gast am 31.05.2022 um 11:48

Ich werde es definitv runterladen und installieren. Nur um es schlecht zu bewerten und anschließend wieder zu löschen.
Ich werde damit mit Blizzard abschließen und nie wieder etwas mit dieser Firma zu tun haben wollen.

Geschrieben von Gast am 03.11.2021 um 23:31

P2w in Mobile Games?! Was kommt als nächstes? Doping im Radsport?!

Geschrieben von Gast am 06.05.2021 um 07:43

auf gehts zum paddle pass :D

Geschrieben von Gast am 18.01.2021 um 00:08

Dein Englisch ist mega ...xd

Geschrieben von Gast am 24.12.2020 um 10:02

Jetzt hast Du schön referiert über Pay2 Win aber eine Frage ist noch unbeantwortet: man kann Platin kaufen, auch die Crests, alles über diese kleinen Kugeln. Kann man die kleinen Kugeln kaufen? Wenn dem so ist, dann ist es klar Pay2 Win, weil ich mir dadurch einen Vorteil erkaufe. Sei es, weil ich legendäre Gems kaufen kann, wie ein bekloppter und dadurch meinen Loot und XP verbessere. Ich sehe solche Dinge immer äußerst kritisch. Ein Battle Pass als solchen, finde ich in Ordnung, da Entwicklung in das Spiel gesteckt wurde und Programmierer auch Weihnachten feiern. Kein Problem. Aber Währungen ingame zu kaufen ist zu 99% Mist, da dadurch Vorteile erkauft werden können. Außerdem stehen die Preise für derartige Währungen meistens in keinem Verhältnis, da die Währungen digital sind und nicht "programmiert", produziert oder sonst auf irgendeine Art vom Publisher "gebaut" werden müssen. Man zahlt also mit "Dummheit" 100€ für 20.000 Bubbles die den Entwickler einen automatisierten Zahlungsablauf kostet...

Geschrieben von Gast am 23.12.2020 um 00:40

Ich werde es einfach nicht spielen. mich wundert es eh das ich seit so vielen Jahren immer noch D2 spiele ^^

Geschrieben von Gast am 23.12.2020 um 00:40

D3 ^^

Geschrieben von Gast am 22.12.2020 um 17:11

Meine meinung ist es nicht pay2win weil man ja kein vorteilbekomm ausser schneller voranzuschreiten. wäre viel schlimmer wenn es item gibts die man nur für echtgeld bekommt die man zu craften brauch.

Geschrieben von Gast am 22.12.2020 um 14:16

Ich bin seit der Ankündigung überzeugt, man hätte den Immortal Inhalt, ohne pay2win-Müll einfach in Diablo 3 als DLC für 20€ packen sollen. So wäre D3 nicht mehr so öde und man hätte endlich echten neuen Inhalt und nicht so Pseudo "Neuerungen" zur Season und somit noch etwas zur Überbrükung bis D4.

Immortal will ich nicht mal auf dem Klo anfassen.

Geschrieben von Gast am 22.12.2020 um 09:27

Natürlich müssen alle bezahlt werden. Aber es würde auch eine MOnatskarte für 5 Euro reichen. Entweder man zahlt und hat vorteile oder man zahlt nicht und spielt gratis. Hier wird es so sein wie immer, der der das meiste Geld ausgibt gewinnt. Freue mich jetzt schon riesig auf das game #sarkasmus aus

Geschrieben von Gast am 20.12.2020 um 14:08

also beim rift steht schon beim "gesockelten" legendary crest dran, dass es ein legendary safe gibt....

Geschrieben von Gast am 20.12.2020 um 09:09

p2w in einem mobile game? ach hört doch auf xD

Geschrieben von Gast am 19.12.2020 um 22:24

Ich habe auch gelesen, dass es wie bei den meisten Mobile Titeln natürlich auch Bestenlisten gibt. Da gibt es natürlich auch wieder Belohnungen. Und da finde ich ist Pay2Progress identisch mit Pay2Win. Wie soll ich denn in der gleichen Zeit den gleichen Progress und damit potentiell einen guten Platz in irgendwelchen Laddern erreichen? Gar nicht. Darauf könntest Du ggfls noch eingehen, Jessi. Gruß

Geschrieben von Gast am 19.12.2020 um 18:11

Mobile Games sind immer pay2win, also nichts neues. Meistens ist es aber für den Gelegenheits Spieler "was die meisten ja sind" sowieso egal. Da spielst mal kurz in der Bahn oder in der Kaffepause.

Geschrieben von Gast am 19.12.2020 um 17:43

Liest sich wie pay 2 win

Geschrieben von Gast am 19.12.2020 um 17:43

Liest sich wie pay 2 win


© 2003-2022 - 4Fansites, Weiterverwendung von Inhalten oder Grafiken nur mit Erlaubnis.

Diablo 3, Diablo 4, Diablo Immortal, Diablo 2 Resurrected and Blizzard Entertainment are trademarks or registered trademarks of Blizzard Entertainment in the U.S. and/or other countries.

Datenschutz / Impressum